aetka-Fachhändler gehen optimistisch in das neue Jahr

(PresseBox) (Hartmannsdorf, ) Trotz härter werdender Marktbedingungen gehen die aetka-Fachhandelspartner optimistisch ins Jahr 2006: Knapp die Hälfte erwartet eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr. Weitere 44 Prozent rechnen mit einem gleich bleibenden Umsatz. Nur acht Prozent sind pessimistisch. Sie glauben, dass ihr Geschäftsumsatz zurückgehen wird.

Die Fachhandelskooperation aetka hat ihre Partner – TK-Fachhändler und ITK-Systemhäuser – befragt, welche Erwartungen sie an das gerade begonnene Jahr haben und wie sich ihr Geschäft im vergangenen Jahr entwickelt hat. Das Ergebnis lautet: Die meisten Telekommunikations-Fachhändler und ITK-Systemhäuser sehen dem neuen Jahr zuversichtlich entgegen. Die große Mehrheit der Befragten (92 Prozent) rechnet damit, dass ihr Umsatz 2006 entweder das gleiche Niveau wie im Vorjahr erreichen oder steigen wird. „Ich bin überzeugt, dass 2006 ein gutes Jahr wird und wir unseren Umsatz und Gewinn weiter steigern können“, sagt Jan Richter, Geschäftsführer der TK Richter & Stockmar GmbH in Kaltenkirchen, ein aetkaPlusPartner. Doch es gibt auch zurückhaltende Stimmen: „Es wird ein schwieriges Jahr im Mobilfunk. Wir werden uns auf die Veränderungen einstellen“, erklärt Ali Topalak, Geschäftsführer von CITI TEL in Böblingen, ein aetkaPremiumPartner. Weitere häufig genannte Einschätzungen zu 2006 lauten „es gibt viel zu tun“, „es wird ein hartes Jahr“ oder „die Preiskämpfe verstärken sich“. Aber auch: „Es wird ein gutes Jahr.“

Vielen Befragten ist klar, dass sie sich noch stärker auf Dienstleistungen und Folgegeschäfte konzentrieren müssen. „Die Kundenwünsche sind sehr differenziert. Wir sehen unsere Chance in einer Angebotsgestaltung, die Produkte beinhaltet, die nicht dem Preiskampf ausgesetzt sind“, erklärt Sebastian Müller, Geschäftsführer der CompuTel GmbH in Marburg, ein aetkaPremiumPartner.

Fokusthemen 2006 sind Voice-over-IP-Lösungen und die Konvergenz bei Home-Media-Produkten. „Ich denke, dass im DSL- und somit auch im VoIP-Bereich noch enormes Potenzial steckt und erwarte davon eine Umsatzsteigerung“, prognostiziert Manfred Lainer, Geschäftsführer von Lainer Mobilfunk & Telekommunikation, Berchtesgaden, ein aetkaPlusPartner. Durch das Zusammenwachsen von Home Entertainment und Internet ergeben sich neue Vermarktungschancen für den Handel. Konsumenten benötigen größere Speicherkarten, Stereoheadsets oder auch Navigationslösungen für mobile Geräte.

Einschätzung 2005

Obwohl 2005 ein hartes Geschäftsjahr in der ITK-Branche war, u.a. weil neue Player im Discount-Bereich den Wettbewerb verschärften, beurteilen 84 Prozent der befragten aetkaPartner das vergangene Jahr als zufriedenstellend. Nur 16 Prozent gaben an, dass der Geschäftsverlauf 2005 „weniger zufriedenstellend“ war. Das Segment „Mobilfunk“ blieb am stärksten. Kurz vor Weihnachten erwies sich dieser Bereich als größter Verkaufsgarant. Bei über einem Viertel der aetkaPartner kurbelten Handys und Verträge das Weihnachtsgeschäft an. 18 Prozent der Händler konnten vor allem mit Prepaid-Angeboten punkten. Andere Produktbereiche, die im vergangenen Jahr nach Einschätzung der ITK-Fachhändler gut liefen, waren „TK-Anlagen“ und „DSL“. Aufgrund der Marktsättigung wird die Kundengewinnung für Neuverträge (vorrangig im Mobilfunk) immer schwieriger: 16 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass dieser Produktbereich weniger gut lief. Insgesamt nahmen 50 aetkaPlus- und PremiumPartner an der Umfrage teil.

Die Fachhandelskooperation aetka nutzte die Gelegenheit, ihre Partner zu fragen, wie sie deren Geschäft noch besser unterstützen kann. Insgesamt sind die aetkaPartner mit den Leistungen ihrer Fachhandelskooperation sehr zufrieden: „Weiter so wie bisher“, war ein häufiger Kommentar. Auch die Marketingunterstützung, z. B. Flyer mit attraktiven Angeboten, Mailings und Gewinnspiele, kommt beim Fachhandel gut an. „Das positive Feedback unserer Partner freut uns“, sagt aetka-Chef Uwe Bauer. „Wir wissen, dass auch 2006 ein hartes Stück Arbeit vor uns liegt.“ Doch mit der Sicherheit eines funktionierenden Netzwerkes im Rücken können aetkaPartner den Herausforderungen optimistisch entgegentreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.