Advanced Inflight Alliance AG gibt vorläufige 9-Monatszahlen 2010 bekannt

Deutliche Ergebnissteigerung gegenüber Vorjahr / EBIT im 3. Quartal im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010 mehr als verdoppelt / Belastende Fremdwährungseffekte aus dem 1. Halbjahr 2010 nahezu neutralisiert

(PresseBox) (München, ) Die Advanced Inflight Alliance AG (ISIN DE0001262186, WKN 126218, Sitz: Schellingstr. 35, 80799 München) gibt die vorläufigen Zahlen für die ersten 9 Monate des laufenden Geschäftsjahres bekannt.

Die in den ersten 9 Monaten 2010 im Advanced Inflight Alliance Konzern erzielten Umsatzerlöse lagen mit 84,3 Millionen Euro nur knapp unter dem Vorjahreswert in Höhe von 85 Millionen Euro. Bereits im Rahmen der Erstellung des Halbjahresfinanzberichtes 2010 wurde bei einer Tochtergesellschaft eine Umsatzverschiebung im Geschäftsjahr 2009 zu Lasten des laufenden Geschäftsjahres 2010 festgestellt, die allerdings ohne relevante Ergebnisauswirkung war. Ohne diese Umsatzverschiebung würden die Umsatzerlöse im Advanced Inflight Alliance Konzern in den ersten 9 Monaten 2010 mit 85,2 Millionen Euro leicht über dem vergleichbaren Vorjahreswert in Höhe von 83,8 Millionen Euro liegen.

Das im Advanced Inflight Alliance Konzern in den ersten 9 Monaten 2010 erwirtschaftete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 9 Millionen Euro über dem Vorjahreswert von 8,4 Millionen Euro. Das um ausgewiesene Fremdwährungseffekte bereinigte EBITDA belief sich in den ersten 9 Monaten 2010 auf 9,2 Millionen Euro und lag somit ebenfalls über dem fremdwährungsbereinigten Vorjahreswert in Höhe von 8,8 Millionen Euro.

Das in den ersten 9 Monaten 2010 generierte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 6,2 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert in Höhe von 5,2 Millionen Euro. Das um ausgewiesene Fremdwährungsverluste bereinigte EBIT addierte sich im ersten Halbjahr 2010 auf 6,4 Millionen Euro im Vergleich zu 5,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Im ersten Halbjahr 2010 war das Ergebnis des Advanced Inflight Alliance Konzerns von ausgewiesenen negativen Fremdwährungseffekten in Höhe von 1,2 Millionen Euro belastet. Insbesondere durch die Erholung des Euros zum US-Dollar im dritten Quartal 2010 reduzierten sich diese negativen Fremdwährungseffekte deutlich auf 0,2 Millionen Euro. Durch den daraus resultierenden positiven Ergebniseffekt in Höhe von 1 Millionen Euro im dritten Quartal 2010 wurden die noch zum 30. Juni 2010 bestehende Fremdwährungsbelastung zum 30. September 2010 nahezu neutralisiert.

Die Ergebniszahlen für die ersten 9 Monate 2010 spiegeln die Stabilität und Nachhaltigkeit des operativen Geschäfts des Advanced Inflight Alliance Konzerns wider. Trotz des deutlichen Personalaufbaus um mehr als 60 Mitarbeiter im Zusammenhang mit der Erschließung neuer strategischer Geschäftsfelder und den damit einhergehenden höheren Personalkosten konnte das Vorjahresergebnis der ersten 9 Monate 2009 übertroffen werden.

Die endgültigen Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2010 können von den heute gemeldeten vorläufigen Geschäftszahlen geringfügig abweichen. Die Zwischenmitteilung der Geschäftsführung innerhalb des 2. Halbjahres 2010 gemäß § 37x WpHG steht ab dem 15. November 2010 unter www.advanced-inflightalliance. com zum Download zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.