Grundstein für Würth Erweiterungsbau in Künzelsau gelegt

Weitere Investitionen am Standort sollen folgen

(PresseBox) (Künzelsau-Gaisbach, ) Die Würth-Gruppe feierte heute die Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau ihres Verwaltungsgebäudes in Künzelsau-Gaisbach. Mit der Erweiterung wird Platz für 350 Büroplätze geschaffen. Dies ist ein erster Schritt im Zuge des Standortausbaus am Stammsitz der Unternehmensgruppe.

Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, erläutert: "Unsere Geschäftsentwicklung vor allem in Deutschland ist hervorragend. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um in die weitere Zukunft des Unternehmens zu investieren." Die Würth-Gruppe sei insgesamt auf einem zweistelligen Wachstumskurs.

Der dreigeschossige Erweiterungsbau wird südlich an das bestehende Verwaltungsgebäude der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau-Gaisbach angrenzen. Nach einjähriger Bauzeit sollen die neuen Räume ab April 2012 zur Verfügung stehen. Insgesamt plant das Unternehmen, mit 12 Millionen Euro Investitionsaufwand eine zusätzliche Fläche von 7.175 m² zu schaffen.

Der Verwaltungsbau sei der erste Schritt im Zuge weiterer Investitionen am Standort Künzelsau-Gaisbach, die sich insgesamt auf über 90 Millionen Euro belaufen. So werde ab Frühjahr 2011 dort auch das Logistikzentrum der Adolf Würth GmbH & Co. KG erweitert. "Die Logistik ist neben dem Vertrieb die Kernkompetenz der Würth-Gruppe. Mit der Investition schaffen wir die Grundlage dafür, unser hohes Leistungsversprechen an die Kunden auch zukünftig einzulösen." Die logistische Infrastruktur am Standort wird das Unternehmen zudem um einen Lkw-Warteplatz auf dem Betriebsgelände ergänzen. Der Bau einer Verkaufsniederlassung am Standort soll den Kontakt zu den Kunden noch attraktiver machen. Der Bau des bereits angekündigten Kultur- und Kongresszentrums könne 2012 in Angriff genommen werden.

Bis 2020 wolle die Unternehmensgruppe die Mitarbeiterzahl in Deutschland insgesamt um rund 10.000 auf dann 28.000 erhöhen. "Dabei werden am Stammsitz in Künzelsau voraussichtlich auch rund 700 neue Arbeitsplätze entstehen", so Friedmann. Am Standort Künzelsau beschäftigt Würth zurzeit 2.000 Mitarbeiter.

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus rund 400 Gesellschaften in 84 Ländern und beschäftigt über 59.000 Mitarbeiter. Davon sind über 29.000 fest angestellte Verkäufer im Außendienst. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die Würth-Gruppe einen Umsatz von 7,52 Milliarden Euro.

Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerk und Industrie über 100.000 Produkte: Von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

Die Allied Companies - Gesellschaften des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzen oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeiten - ergänzen das Angebot um Produkte für Bau- und Heimwerkermärkte, Elektroinstallationsmaterial, elektronische Bauteile (z.B. Leiterplatten) sowie Solarmodule und Finanzdienstleistungen. Sie machen rund 42 Prozent des Umsatzes der Würth-Gruppe aus.

Die Würth-Gruppe ist Trägerin des Deutschen Logistik-Preises 2009 der Bundesvereinigung Logistik (BVL). Das Unternehmen wurde mit diesem Preis für seine modulare Systemlogistik ausgezeichnet, die ganz speziell auf einzelne Kundengruppen zugeschnitten werden kann.

Dies unterstreicht den Anspruch des Unternehmens, das optimistisch, dynamisch und verantwortungsbewusst seine Kunden nicht nur zufriedenstellen, sondern begeistern will. Leistung zu fordern und zu fördern, gehört fest zur Unternehmenskultur.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.