adesso Schweiz AG realisiert das Projekt ePRIS bei der Schweizerischen Post

Elektronische Abrechnung von temporär beschäftigten Mitarbeitern über Internet-Plattform

(PresseBox) (Zürich / Dortmund, ) Für die elektronische Abrechnung von Temporäreinsätzen hat die adesso Schweiz AG das bestehende Personaleinsatzsystem PES der Schweizerischen Post in die Plattform ePRIS (elektronische Prozesse für Interims Personal der Schweiz) integriert. ePRIS ist ein neutraler Dienst für Personaldienstleister und deren Kunden, um die herkömmliche Arbeitszeitabrechnung auf dem Papierweg zu eliminieren und diese elektronisch abzubilden.

Die mit Temporärarbeit verbundenen Abläufe, vor allem die Leistungserfassung und die Verrechnung, sind gekennzeichnet durch viel Handarbeit und zahlreiche Medienbrüche. Der administrative Aufwand ist enorm. Mit ePRIS (www.epris.ch) wurde eine Internetplattform entwickelt, die diese Prozesse elektronisch abbildet und Medienbrüche unterbindet. Dabei wird den Bedürfnissen der Einsatzbetriebe und der Personaldienstleister, aber auch dem vorhandenen IT-Umfeld gleichermaßen Rechnung getragen.

Im Rahmen des von der adesso Schweiz AG realisierten ePRIS Projektes der Schweizerischen Post wurde das bestehende Personaleinsatzsystem PES an die Plattform ePRIS von M&D Computer Beratung und Support AG angeschlossen. Die Plattform sammelt Arbeitszeitrapporte von temporär Mitarbeitenden und stellt diese dem entsprechenden Dienstleister (Adecco) zur Rechnungsstellung elektronisch zur Verfügung. Der Dienstleister kann diese Rechnungen über die ePRIS Plattform digital signieren lassen. Die Rechnung muss in PES vom entsprechenden Planer geprüft und für die Zahlung freigegeben werden. Darauf wird die Rechnung an den Konzerneinkauf (eBuyer) übermittelt und die Bezahlung wird eingeleitet.

Das Projekt von A bis Z

adesso ist für die Integration des ePRIS-Prozesses in PES in allen Projektphasen verantwortlich. Dazu gehören die Spezifikation der genauen Anforderungen, die aktive Mitgestaltung der Schnittstellenformate, Planung der Architektur innerhalb PES, Realisierung der Erweiterungen innerhalb PES, Qualitäts- und Testmanagement sowie Rollout und Betreuung der Produktionseinführung.

Für Hansjörg Süess, Geschäftsführer der adesso Schweiz AG, zeigt das ePRIS-Projekt die Kompetenz von adesso als IT Dienstleister in vollem Umfang. "Einmal mehr konnten wir unsere Vorgaben einhalten und das Projekt innerhalb der geplanten Tage und Kosten realisieren - eine Garantie, die für uns im Rahmen von Fixkostenprojekten selbstverständlich ist".

adesso AG

Mit über 550 Mitarbeitern und acht Hauptstandorten ist adesso einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum der Beratung und Softwareentwicklung von adesso stehen die Kerngeschäftsprozesse der Kunden. Durch klugen Einsatz von Informationstechnologie werden diese für den Geschäftserfolg wichtigen Prozesse flexibler und produktiver.

Die Kunden von adesso, vor allem große- und mittlere Unternehmen, schätzen die langjährige Erfahrung der Berater und Softwareentwickler aus komplexen, oft internationalen Aufgaben. Softwareentwicklungsprojekte bietet adesso auch in größeren Dimensionen zum Festpreis an und gibt damit dem Kunden finanzielle Sicherheit. adesso legt großen Wert auf Mitarbeiter, die unternehmerisch denken, mit hoher kommunikativer Kompetenz handeln und die speziellen Aufgabenstellungen der Kunden in deren Branchen kennen und beherrschen. Transparenz auch in der internen Kommunikation und Mitarbeiter, die sich stark mit adesso identifizieren, prägen die Unternehmenskultur.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet. Die Aktie ist seit Juni 2000 am geregelten Markt der deutschen Börse notiert. Zu den wichtigsten Kunden der Landesgesellschaft adesso Schweiz AG gehören ABB, AXA Winterthur, Credit Suisse, Die Schweizerische Post, Helsana Versicherung, Helvetia Versicherung, Roche Diagnostics, SwissLife, Swisslos und Zurich Versicherung.. Die adesso Schweiz AG kooperiert mit dem Institut für Informatik der Universität Zürich. Zudem gehört Prof. Dr. Harald C. Gall, Professor für Software Engineering, zum Verwaltungsrat. Präsident des Verwaltungsrats der adesso Schweiz AG ist Dr. iur. Peter Walti. www.adesso.ch

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.