Opel fährt Corsa-Produktion hoch

ecoFlex-Umweltmodell und Autogasangebot geben dem Corsa Schub

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) Opel fährt die Produktion des Kleinwagens Corsa um 16.000 Fahrzeuge hoch. Das Opel-Werk im thüringischen Eisenach erhöht die Produktion um 9.000 Einheiten und kann ursprünglich vorgesehene Kurzarbeitstage streichen. Das Werk in Zaragoza, Spanien, baut rund 7.000 Fahrzeuge mehr als bislang geplant.

Opel hatte im Februar die Corsa-Modellreihe gründlich überarbeitet und Niedrig-CO2-Versionen sowie eine neue Palette sparsamer Benzin- und Dieselmotoren eingeführt. Besonders gefragt sind derzeit der Corsa ecoFlex mit 1,3 Liter Turbodieselmotor und einer CO2-Emission von lediglich 98 g/km sowie die Autogasversionen des Corsa, die ebenfalls reduzierte CO2-Emissionen aufweisen. Dreißig Prozent der Corsa-Kunden bevorzugen die Ökoversionen.

Zudem bietet Opel aktuelle Corsa-Editionsmodelle an, die vom Markt gut aufgenommen werden. Zwanzig Prozent der Auftragseingänge entfallen derzeit auf die Editionsmodelle der Corsa Color Line. Zur kommenden Fußballweltmeisterschaft bringt Opel ein weiteres Editionsmodell mit der weiß-schwarzen Anmutung des deutschen Nationaltrikots und schwarz-rot-goldener Banderole. Entwickelt wurden die neuen Editionsmodelle von einer Arbeitsgruppe aus Mitarbeitern des Werks Eisenach.

Kontakt:

Christof Birringer 06142-7-75496 christof.birringer@de.opel.com
Andreas Kroemer 06142-7-77340 andreas.kroemer@de.opel.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.