Opel Insignia: Führende Marktposition gestärkt

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) .
- Erfolgreich: Rund 40 Auszeichnungen und 230.000 Bestellungen
- Innovativ: Erster Opel mit Dieselmotor und Allradantrieb
- Hochwertig: Neues Interieur in Premium-Nappa-Softlederausführung

Als der Insignia vorgestellt wurde, zeigte sich schnell: Er ist ein Auto, nach dem man sich umsieht. Marktanalysen und Kundenbefragungen zeigen warum: Das Auto erfüllt hohe Designansprüche und bietet eine Fülle von Technikinnovationen mit hohem Kundennutzen - und das zu attraktiven Preisen.

Diese Qualitäten brachten dem Insignia in seinen Varianten Stufenheck, Fließheck und Sports Tourer insgesamt rund 40 Auszeichnungen ein, darunter der Titel "Auto des Jahres 2009". Die Kunden bestätigen die Meinung der Experten: Rund 230.000 Bestellungen gingen bislang ein, in elf Ländern besetzt der Insignia Platz eins oder zwei seines Segments.

Zur Stärkung seiner ausgezeichneten Wettbewerbsposition wird der Insignia kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuellste Neuerung: die optionale Kombination des intelligenten Opel-Allradantriebs mit dem 118 kW/160 PS starken, ebenso kraftvollen wie effizienten 2.0 CDTI-Dieselmotor. Damit ist der Insignia der erste Opel, der ein Dieseltriebwerk mit Allradantrieb kombiniert. Bei sämtlichen Dieselmotoren der Baureihe optimierten die Opel-Ingenieure zudem den Akustikkomfort durch die nochmalige Reduzierung mechanischer beziehungsweise verbrennungsbedingter Geräusche.

Als Alternative zur neuen Allrad-Diesel-Option ist unverändert auch die Benziner-Variante 2.0 Turbo (162 kW/220 PS) mit dem Opel 4x4-System kombinierbar. Trotz unterschiedlicher Charakteristika haben beide Triebwerke eines gemeinsam: Sie verbinden Durchzugskraft mit Kraftstoffeffizienz. Beim 2.8 V6 Turbo (191 kW/260 PS) und den 239 kW/325 PS starken OPC-Hochleistungsmodellen zählt der Allradantrieb zum Serienstandard.

Klares Kundenvotum: Rund 45 Prozent ordern das adaptive Allradsystem

Der Opel Insignia bietet eine breite Palette hochwertiger, innovativer Technologien. Maßstäbe in Fahrdynamik und Handling setzt dabei das adaptive 4x4-Allradsytem in Kombination mit der ebenfalls adaptiven Fahrwerksregelung FlexRide sowie einem elektronisch gesteuerten Hinterachsdifferenzial mit begrenztem Schlupf (eLSD). Von den Insignia-Käufern wird dieses Angebot sehr gut angenommen: Etwa 45 Prozent der europäischen Kunden, die das 2.0 Turbo-Benzintriebwerk wählen, greifen auf die Allradvariante zurück.

Der Opel 4x4-Antrieb verknüpft auf intelligente Art die jeweils besten Merkmale mechanischer und hydraulischer Allradfunktionen, schöpft auf diese Weise vorhandene Traktionsreserven optimal aus und bietet dadurch unter allen Fahrbedingungen sehr präzises Handling und ein Höchstmaß an Dynamik und Fahrstabilität. Entscheidender Vorteil dieses Konzepts: Die integrierten Assistenzfunktionen greifen ein, bevor die Räder durch Leistungsüberschuss durchdrehen können. Dadurch besitzt der Insignia selbst dann noch Traktion, wenn sich drei Räder auf losem oder rutschigem Untergrund befinden und lediglich ein Hinterrad über griffigen Kontakt zur Fahrbahn verfügt.

Dazu kommt ein hochmodernes FlexRide-Fahrwerk, das Grenz- und Gefahrensituationen durch eine hochentwickelte Sensorik frühzeitig erkennt und den Fahrer darin unterstützt, diese bereits im Ansatz zu entschärfen. Eine intelligente Fahrdynamikregelung, die nicht nur für Sicherheit auf nasser oder verschneiter Fahrbahn sorgt, sondern auch für besonderes Fahrvergnügen - selbst auf Urlaubsreisen mit der Familie in einem Insignia Sports Tourer mit Anhänger.

Das adaptive Allradsystem des Opel Insignia unterstützt den Fahrer nicht nur in kritischen Situationen. Am anderen Ende des fahrdynamischen Spektrums erkennt es auch, wenn bei guten äußeren Bedingungen Regeleingriffe nicht erforderlich sind. Dann erfolgt zur Reduzierung von Reibungsverlusten und des Kraftstoffverbrauchs ein automatischer Wechsel in den Frontantrieb-Modus.

Preisgekrönt: innovative Assistenzsysteme im Opel Insignia

Adaptiv arbeitet nicht nur das Allradsystem des Opel Insignia. Zur Wahl stehen weitere "mitdenkende" Technologien wie die Bi-Xenon Scheinwerfertechnologie AFL+ mit neun verschiedenen Lichtfunktionen oder das Frontkamerasystem Opel Eye mit Spurhalte-Überwachung und Verkehrsschild-Erkennung - Systeme, für deren Innovationsgrad Opel ebenfalls bereits Auszeichnungen erhielt. Eine weitere hochwertige Komfortoption, vor allem für Vielfahrer, sind ergonomisch optimierte, von den Orthopädie-Spezialisten der "Aktion Gesunder Rücken e.V." (AGR) zertifizierte Sportsitze.

Für zusätzliche Flexibilität und Fahrsicherheit im Zugbetrieb - zum Beispiel auf Urlaubsreisen oder bei Freizeitaktivitäten - sorgt eine Anhängerkupplung in Kombination mit dem elektronischen Fahrsicherheitssystem Trailer Stability Assist (TSA), das ein Aufschwingen sowie Pendelbewegungen des Gespanns zuverlässig unterbindet. Bei Nichtgebrauch lässt sich die Anhängerkupplung mit wenigen Handgriffen einklappen und unsichtbar unter der Außenhaut des Insignia unterbringen.

Sports Tourer: Sportlichkeit und Dynamik, kombiniert mit hoher Funktionalität

Zu den modelltypischen Merkmalen des Sports Tourer zählen funktionale Systeme wie eine elektrische Heckklappe mit programmierbarer Öffnungshöhe, eine Niveauregulierung oder das Ladegut-Ordnungssystem FlexOrganizer. Der Gepäckraumboden ist völlig eben und bietet Ladevolumina zwischen 540 und 1.530 Liter. Ergebnis: ein sportlichdynamischer Kombi, der seinen hohe Funktionalität auf elegante Art verbirgt.

Gemäß dem hohen Anspruch des Opel-Topmodells bietet auch dessen Innenraum exklusive Materialien und hochwertige Details, wobei ab August 2010 zwei neue, trendige Interieurdesigns - "Indian Summer" und "Sport Edition" - das Individualisierungsspektrum erweitern. Die Premium-Nappaleder-Ausführung "Indian Summer", hat einen warmen Cognacton.

Zu den besonderen Details des exklusiven "Fashion Statements" zählen unter anderem Cashmere-Ziernähte sowie eine kontrastierende Paspelierung rund um den Sitzbereich. An den Sitzen, in den Türverkleidungen sowie am Sportlenkrad und am Sportschalthebel kommen verschiedene Naht-Steppungstechniken zum Einsatz. Die sichelförmige Linie des Insignia ist in Sitze und Fußmatten eingearbeitet. Die Kombination von schwarzen Innenraumelementen sowie Leder - letzteres auch in den Türverkleidungen - schafft ein besonders luxuriöses Ambiente.

Eine sportliche Alternative zur eleganzbetonten "Indian Summer"-Ausführung bildet das "Sport Edition"-Paket. Auch diese Variante präsentiert sich mit schwarzen Interieurdetails, ergänzt um ein Lederlenkrad und Lederschalthebel in OPC Line-Ausführung sowie 19- oder 20- Zoll-Leichtmetallrädern. Angeboten wird die Sport Edition in Kombination mit der Ausstattung Sport und Cosmo.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.