Astra OPC mit weltweit einzigartiger Sitz-Technik

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) .
- 45 Prozent leichtere Sitzschale dank neuen organischen Materials
- High-Performance Sitze mit AGR-Zertifikat und 18-Wege-Verstellung

Der neue Opel Astra OPC ist mit 206 kW/280 PS nicht nur der bislang stärkste Astra in der Geschichte. Das Sportcoupé, das am 6. März auf dem Genfer Autosalon Weltpremiere feiert, verfügt auch über weltweit einzigartige Hightech-Sitzschalen. Die beiden Frontsitze steigern das sportlich-dynamische Fahrerlebnis durch neue Leichtbaumaterialien, eine tiefere Sitzposition und verbesserten Seitenhalt.

Die Ingenieure von OPC (Opel Performance Center) verwendeten als Sitzschale ein so genanntes Organoblech. Der Verbundwerkstoff aus Polyamid und Glasfaser führt zu einer Gewichtsersparnis von 45 Prozent. Dieses neue Material ist gleichermaßen flexibel wie belastbar und kommt aufgrund seiner extremen Festigkeit mit einer Stärke von nur 1mm bis 2mm Millimetern aus, anstatt 3mm bis 4mm.

"Opel ist der erste Hersteller der Welt, der beim Bau von Autositz-Schalen solche Organobleche in Serienfahrzeugen verwendet", sagt der Leiter des OPC-Sitzentwicklungsteams, Armin Rossmann. "Das Besondere der Sportschalensitze sind auch die integrierten Seitenairbags, die in diesem Segment nur wenige Mitbewerber anbieten können."

Fahrer und Kopilot sind im neuen Astra OPC noch direkter mit dem Fahrzeug verzahnt, da die Sitzposition 17 Millimeter tiefer ausfällt als im Astra GTC und sogar 40 Millimeter niedriger als im konventionellen Astra. So werden das Gefühl fürs Auto und der Kontakt zur Straße noch direkter.

Der neue High-Performance-Sitz verfügt über insgesamt 18 Einstellmöglichkeiten:

- Kompletter Sitz vor und zurück (2)
- Kompletter Sitz hoch und runter (2)
- Rückenlehne vor und zurück (2)
- Einstellung des Winkels der Sitzfläche (2)
- Längenverstellung der Sitzfläche (2)
- Vierfach justierbare Lendenwirbelstütze (4)
- Lehnenbreitenverstellung (2)
- Sitzfläche mit verstellbaren Seitenwangen (2)

Die Längsverstellbarkeit ist die größte im Segment der kompakten Sportcoupés und erlaubt Fahrer und Beifahrer ein hohes Maß an Flexibilität. Zusätzlich ist eine pneumatische Flankenverstellung für Sitzkissen und Lehne erhältlich. Diese passen sich auf Knopfdruck jeder Statur an und stützen den Körper seitlich optimal ab. Drei unterschiedliche Leder-, Stoff- und Farbkombinationen stehen im neuen Astra OPC zur Wahl.

Opel ist der erste Autohersteller, der in seinen Fahrzeugen Sitze mit einem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) angeboten hat. Der Opel Signum machte 2003 den Anfang. Die AGR zeichnet ausschließlich Sitze aus, die höchsten ergonomischen Standards genügen. Der neue Astra OPC führt diese Tradition des Sportcoupé mit AGR-zertifizierten Sitzen fort.

Mit einem 2,0-Liter-Turbo-Direkteinspritzer, der 206 kW/280 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern bereitstellt, ist der Astra OPC der stärkste je gebaute Astra. Er erreicht 250 km/h Höchstgeschwindigkeit - auch schneller war noch kein Astra zuvor. Für dynamisches Handling sorgen ein exklusives High-Performance-Fahrwerk mit Vorderachs-Sperrdifferenzial und eine Brembo-Hochleistungsbremsanlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.