IT-Outsourcing Markt Schweiz: Gute Aussichten bis Ende Jahr

(PresseBox) (Zürich, ) Die aktuelle Ausgabe des «Sourcing Monitor» des Beratungshauses Active Sourcing zeigt einen weiterhin sehr aktiven Schweizer ITOutsourcing- Markt. Allein im zweiten Quartal 2010 lag das Marktvolumen über einer Milliarde CHF. Die Prognose für die kommenden Monate lässt auf eine Fortsetzung dieses positiven Trends hoffen.

Der Schweizer IT-Outsourcing Markt wird gemäss der Prognose von Active Sourcing bis Ende Jahr weiter zulegen. Das dritte und das vierte Quartal dürften insgesamt 17 Outsourcing-Verträge mit mehr als zwei Milliarden CHF Vertragsvolumen hervorbringen.

Die Industrie und der Banken-Sektor werden in den kommenden zwölf Monaten den Schweizer Outsourcing-Markt beherrschen. Dabei werden vor allem Midrange- und Desktop-Services gefragt sein.

Die Rückkehr der Megadeals?

Seit die Zurich Financial Services und CSC im November 2009 einen 3-Milliarden-Deal unterzeichneten, scheint sich der Schweizer Outsourcing-Markt in einem Boom zu befinden. Die Vertragsvolumen bewegen sich seither regelmässig im hohen dreistelligen Millionen-Bereich. Allein die vergangenen drei Quartale weisen gemeinsam ein mehr als doppelt so hohes Volumen auf, wie die vorangehenden zwei Jahre insgesamt. Ob dies einer Art Comeback der Megadeals entspricht? Sicher ist, dass das Vertragsvolumen des ZFS-CSC-Deals eine Ausnahme ist und das Marktbild stark nach oben verzerrt.

Der besagte Versicherungs-Deal hinterlässt demnach auch in der Marktübersicht nach Branchen und Services einen riesigen Fussabdruck. Obschon die Versicherungen nach Anzahl Verträgen nur Rang 3 belegen, dominieren sie wegen ZFS mit 58% den Schweizer Outsourcing-Markt nach Gesamtvolumen. Betrachtet man die einzelnen Services, so spiegelt sich die Dominanz des Vertrages im Bereich Midrange wieder. In den vergangenen zwölf Monaten lag der Anteil von Midrange bei 59% des Gesamtmarktes.

Betrachtet man das Erneuerungsverhalten bezüglich der verzeichneten Outsourcing- Verträge, so waren es in den letzten zwölf Monaten vor allem Neuabschlüsse, welche den Markt prägten. Diese machen die Hälfte aller von Active Sourcing gezählten Deals über 10 Mio. CHF aus, während sich die andere Hälfte auf Providerbestätigungen und Providerwechsel verteilen. Bei den Marktanteilen findet sich einmal mehr die ZFSDominanz wieder: Insgesamt 91% des Gesamtvolumens des Schweizer Outsourcing- Marktes entfällt auf das Neugeschäft.

Um die verzerrende Wirkung des ZFS-Deals zu umgehen, enthält die aktuelle Ausgabe des «Sourcing Monitor» zusätzlich eine gesonderte Auswertung ohne den besagten Vertrag.

Swisscom IT Services und CSC sind die grossen Player

Der Schweizer Outsourcing-Markt der letzten zwei Jahre brachte hinsichtlich der Anzahl unterzeichneter Verträge über 10 Mio. CHF einen unbestrittenen Marktleader hervor: Swisscom IT Services (inklusive deren Tochter Comit) führt die ansonsten relativ ausgeglichene Konkurrenz mit deutlichem Abstand an. Schaut man sich hingegen die Marktanteile nach Gesamtvolumen aller Abschlüsse an, so heisst der Sieger CSC. Der amerikanische IT-Dienstleister beansprucht dank dem ZFS-Deal insgesamt 52% des Outsourcing-Marktes. Dahinter folgen der Reihe nach HP, IBM und Swisscom IT Services/Comit.

Im Hintergrund-Artikel der aktuellen Ausgabe des «Sourcing Monitors» geht Active Sourcing auf die «erfolgreiche Umgestaltung in Schieflage geratener Outsourcing- Beziehungen» ein. Wer seine IT das erste Mal an einen Dienstleister auslagert, ist oft nicht auf Anhieb erfolgreich. Stolpersteine findet man bereits bei der Transition - also der Überführung der Services - zum externen Partner. Häufig werden auch noch ein Jahr nach dem Betriebsübergang nicht alle vereinbarten Service Levels erfüllt. Bei den meisten Unternehmen wird zudem die gewünschte Leistungs- und Kostentransparenz nicht erreicht und verursacht dauerhafte Konflikte mit dem externen Partner. Der Artikel spricht Möglichkeiten an, wie durch gezielte Steuerungen und Kompetenz-Regelungen die vom Kurs abgekommenen Outsourcing-Beziehungen wieder in sicheres Fahrwasser geleitet werden können.

«Sourcing Monitor»

Seit 2004 sammelt Active Sourcing systematisch öffentlich zugängliche Informationen zu Outsourcing-Verträgen in Europa. Diese Daten bilden die Grundlage des «Sourcing Monitor». Dieser beleuchtet die Marktentwicklung in der Vergangenheit und wagt eine Prognose für die nächsten 12 Monate. Der «Sourcing Monitor» erscheint quartalsweise für den Schweizer und deutschen Markt in je einer Ausgabe mit einem Umfang zwischen 40 und 50 Seiten. Fünf Jahre nach der ersten Ausgabe wurde der «Sourcing Monitor» im Juni 2010 grafisch sowie inhaltlich komplett überarbeitet.

Mehr Informationen unter www.active-sourcing.com/sourcing_monitor.

Die der Medieninformation beigefügten Grafiken dürfen in der Berichterstattung verwendet werden.

Active Sourcing AG

Als führendes Beratungsunternehmen im Bereich IT-Outsourcing und Business Process Outsourcing setzt sich Active Sourcing ausschließlich mit den spezifischen Fragestellungen rund um dieses Thema auseinander - sei es durch die tägliche Arbeit in den zahlreichen Projekten, sei es auf Basis der permanenten Marktbeobachtung. Unsere Experten nehmen unabhängig von ihrer Rolle als Berater oder Coach, Prozessbegleiter oder Umsetzer, die Aufgabe als verlängerter Arm des Auftraggebers wahr. Aufgrund ihrer Erfahrung ermöglichen sie eine effiziente und sichere Umsetzung von Outsourcing-Projekten und entlasten die Verantwortlichen beim Kunden. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, dass diese für das Tagesgeschäft möglichst uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Active Sourcing begleitet die Kunden entlang des gesamten Sourcing Life Cycle beim Assessment, der Sourcing Konzeption, dem Ausschreibungsverfahren, den Vertragsverhandlungen, der Transition, bei Preisverifikationen, Performance Audits oder Service Optimierungen. Dank der Begleitung von jährlich rund 20 Transaktionen und unserer systematischen Marktbeobachtung bleiben wir den berühmten Schritt voraus, welcher zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beiträgt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.