Cloud Computing - CIOs müssen sich wohl oder übel damit befassen

(PresseBox) (Frankfurt / Zürich, ) Seit Monaten dominiert das Thema «Cloud Computing» die IT-Medien. Handelt es sich dabei nur um einen Hype oder um einen Paradigmen-Wechsel in der IT? In aktuellen Umfragen räumen CIOs dem Cloud Computing keine grosse Zukunft ein. Zu gross seien die Risiken, zu klein der Nutzen. In der Tat sind die Gefahren von Cloud Computing nicht zu unterschätzen, vor allem durch Ignoranz seitens der CIOs - und gerade deshalb sollte das Thema Cloud Computing Teil der IT-Strategie sein.

Cloud Computing wird als neues flexibles und kostengünstiges IT-Self-Service-Modell angepriesen. Tatsächlich lassen sich gegenüber Managed Services bzw. Outsourcing bei bestimmten Dienstleistungen bis zu 90 Prozent der Kosten einsparen.

Services aus der Cloud bieten die sofortige Bereitstellung der jeweiligen Leistung, ermöglichen deren Abrechnung auf Stundenbasis und lassen sich von jedermann ganz einfach übers Internet bestellen.

Eine Cloud-Anarchie droht

Stellen Sie sich vor, eine Fachabteilung (Entwicklung-, Marketing etc.) benötigt einen Testserver für eine neue Anwendung. Über traditionelle Bestellprozesse kann es bis zur Inbetriebnahme mehrere Wochen dauern, bis der Server tatsächlich zur Verfügung steht.

Der Preis dafür ist meist relativ hoch und der Zeitverzug zu gross. Services aus der Cloud sind hingegen schnell verfügbar und sehr preisgünstig - sie stellen somit eine attraktive Alternative zum Angebot der internen IT dar. Es ist gut möglich, dass sich die IT-Abteilung mit dem Thema Cloud Computing noch nicht befasst hat, während die Fachabteilungen schon Dienstleistungen aus der Cloud beziehen. Vor allem mittelständische Unternehmen laufen Gefahr, dass sich eine «Schatten-IT» ausserhalb des IT-Bereichs entwickelt.

Eine Möglichkeit zur Abhilfe ist die Realisierung einer Private Cloud (d.h. von Cloud Dienstleistungen innerhalb des Unternehmens). Will die Informatik-Abteilung also eine komplette Cloud-Anarchie verhindern und die Kontrolle über die internen Abteilungen behalten, ist sie jetzt zum Handeln aufgefordert.

Eine Cloud-Strategie entwickeln Es ist somit ein Muss für jede IT-Abteilung, sich mit den Möglichkeiten von Cloud Computing (Public und Private Clouds) auseinanderzusetzen und eine Cloud-Strategie zu entwickeln. CIOs sind gefordert, Anwendungen, welche sich für die Nutzen in Clouds eignen, zu identifizieren und entsprechend bereit zu stellen (Software as as Service, SaaS). Sie müssen evaluieren, ob und in welcher Form sich der Aufbau einer Private Cloud lohnt (z.B. im Eigenbetrieb oder in Form von Outsourcing). Zukünftig sollte jede ITStrategie eine Cloud-Strategie enthalten. Darin muss auch den Risiken von Cloud Computing Rechnung getragen werden.

Hierbei sind pauschale Sicherheitsbedenken fehl am Platz. Dank Verschlüsselungstechniken sind Clouds im Prinzip ebenso sicher realisierbar wie andere Dienste, welche über Firewalls via Internet zur Verfügung gestellt werden (Remote Access auf das Firmennetz). Sofern eine solide Netzwerk-Infrastruktur vorhanden ist, gehen CIOs in dieser Hinsicht kein besonderes Risiko ein.

Probleme bereiten im Cloud Computing derzeit gesetzliche Bestimmungen wie z.B. das Bundesdatenschutzgesetz. Es ist heute schwierig innerhalb einer Cloud den Standort eines einzelnen Servers auszumachen. Hinzu kommen die Anforderungen des Finanzamts hinsichtlich direktem Zugriff auf entsprechende Unternehmensdaten. Bei der Verarbeitung von Personal- sowie Finanzdaten ergeben sich somit für Cloud Computing erhebliche Einschränkungen seitens des Gesetzgebers. Beim unkontrollierten Einsatz von Dienstleistungen aus der Cloud droht einem Unternehmen somit ein Abdriften in die Illegalität.

CIOs sind gezwungen, sich mit diesen Risiken auseinanderzusetzen. Gefragt sind aber auch die Anbieter von Public Clouds, um Angebote zu entwickeln, welche höhere Service Levels und noch mehr Sicherheit bieten. Es ist außerdem denkbar, dass es mit der Zeit European Clouds geben wird, welche innerhalb der EU einen geeigneten Rahmen für die Verarbeitung von Personal- und Finanzdaten bieten, der vom Gesetzgeber als ausreichend eingestuft werden könnte.

Evolution der Technik, Revolution für das Business

Technisch gesehen, ist Cloud Computing nur eine Evolution. Für das Business hingegen eröffnen sich neue Chancen. Gerade die direkte Bereitstellung der Dienstleistungen aus der Cloud, deren Nutzung zu einer verkürzten Timetomarket führen kann, stellt eine Revolution dar.

Dank Cloud Computing können IT-Kosten in Teilbereichen signifikant gesenkt werden. Es ist also ein Muss für jeden CIO sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und eine Cloud- Strategie zu erarbeiten. Dazu gehört neben der Koordination und der Bereitstellung von Cloud-Diensten für die Fachbereiche insbesondere auch das Verfassen von klaren Richtlinien für die Unternehmensführung, um Risiken im Zusammenhang mit der rechtswidrigen Nutzung von Dienstleistungen aus Public Clouds zu vermeiden.

Active Sourcing AG

Als führendes Beratungsunternehmen im Bereich IT-Outsourcing und Business Process Outsourcing setzt sich Active Sourcing ausschließlich mit den spezifischen Fragestellungen rund um dieses Thema auseinander - sei es durch die tägliche Arbeit in den zahlreichen Projekten, sei es auf Basis der permanenten Marktbeobachtung. Unsere Experten nehmen unabhängig von ihrer Rolle als Berater oder Coach, Prozessbegleiter oder Umsetzer, die Aufgabe als verlängerter Arm des Auftraggebers wahr. Aufgrund ihrer Erfahrung ermöglichen sie eine effiziente und sichere Umsetzung von Outsourcing-Projekten und entlasten die Verantwortlichen beim Kunden.

Active Sourcing begleitet die Kunden entlang des gesamten Sourcing Life Cycle beim Assessment, der Sourcing Konzeption, dem Ausschreibungsverfahren, den Vertragsverhandlungen, der Transition, bei Preisverifikationen, Performance Audits oder Service Optimierungen. Dank der Begleitung von jährlich rund 20 Transaktionen und unserer systematischen Marktbeobachtung bleiben wir den berühmten Schritt voraus, welcher zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beiträgt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.