ABB übernimmt Softwareunternehmen für Energiemanagement

Übernahme von Ventyx macht ABB zu einem führenden Softwareanbieter für Energiemanagement und Smart Grids

(PresseBox) (Zurich, ) ABB übernimmt das amerikanische Softwareunternehmen Ventyx für über 1 Milliarde US-Dollar von Vista Equity Partners, und wird zu einem führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Energienetzen.

Ventyx ist ein führender Softwareanbieter für die weltweite Energie-, Versorgungs- und Kommunikationssektoren sowie für Grossanlagen von Industrieunternehmen. Das umfangreiche Portfolio des Unternehmens umfasst Software für das Asset Management, das Management mobiler Arbeitskräfte, das Energiehandels- und Risikomanagement, das Energiebetriebsmanagement und die Energieanalyse. Darüber hinaus offeriert Ventyx Softwarelösungen für die Planung und Prognose des Strombedarfs einschliesslich der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen.

ABB wird innerhalb der Division Energietechniksysteme die bestehende Netzleittechnik mit Ventyx als Geschäftsbereich für Energiemanagement-Software zusammenführen. Die Akquisition verschafft ABB einen erweiterten Zutritt zum Enterprise Management Markt für Energieversorger und verdreifacht somit den für ABB zugänglichen Markt für Energiemanagement-Software.

"Für unsere Kunden bietet sich der grosse Vorteil, dass sie unternehmensweite IT-Plattformen und Automationssysteme für Energiemärkte nun aus einer Hand erhalten", sagt Joe Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. Die Übernahme von Ventyx ist zudem für unsere Investoren attraktiv. Das Unternehmen verfügt über einen starken cashflow und ausgezeichnete Marktperspektiven. Ventyx hat ein starkes Führungsteam, ergänzt unser Produktangebot und unsere geographische Aufstellung ideal und verspricht eine attraktive Rendite des eingesetzten Kapitals."

Das in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia ansässige Unternehmen verfügt in den USA und Europa einen grossen Kundenstamm und ist in über 40 Ländern tätig. Zu seinen Kunden zählen führende Stromversorger in den USA und Europa sowie Industrieunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt 900 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2009 einen Umsatz von rund 250 Millionen US-Dollar.

Die Akquisition entspricht der Strategie von ABB, Wachstumschancen zu nutzen, die das Produkt- und Technologieportfolio von ABB ergänzen und die geographische Präsenz des Unternehmens stärken. Die Übernahme unterliegt den üblichen regulatorischen Genehmigungen, und ABB geht davon aus, dass die Transaktion im zweiten Quartal abgeschlossen wird. ABB beabsichtigt eine Barzahlung der Übernahme.

"Durch die Kombination der führenden Softwarelösungen von Ventyx mit der Netzwerktechnik und der Marktexpertise von ABB im Energiebereich sind wir für die neuen Anforderungen an die Energienetze sehr gut positioniert", sagt Vince Burkett, CEO von Ventyx.

Eine der Softwarelösungen von Ventyx ermöglicht Versorgungsunternehmen und Netzbetreibern die Energieerzeugung besser auf den Energieverbrauch abzustimmen. Die Ventyx-Software generiert für Versorgerunternehmen zudem Echtzeitdaten über Strombedarf, Preise und Verfügbarkeit wie sie beispielsweise für Smart Grids und dem Emissionshandel erforderlich sind.

Die Prognose-Software von Ventyx für Stromnetze hilft, grosse Mengen von Energie aus volatilen Energiequellen wie Wind und Sonne ins Netz zu integrieren. Darüber hinaus stellt das Unternehmen weitere Asset-Management-Anwendungen für die Integration der Geschäfts- und Enterprise-Systeme von Energieversorgern bereit. Umfassende Serviceleistungen gewährleisten zudem die effiziente Behebung von Netzstörungen.

Vista Equity Partners mit Sitz in San Francisco ist ein wertschaffender Investor, der Unternehmen mit ausgewiesenem Fachwissen und einer auf vielen Ebenen erfolgenden Unterstützung hilft, ihr Potenzial voll zu erschliessen. Siehe www.vistaequitypartners.com.

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit mehr als 117.000 Mitarbeiter.

Heute findet ab 10:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) eine Telefonkonferenz für Medien und Analysten statt. Teilnehmer aus Grossbritannien wählen +44 20 7107 0611, Teilnehmer aus Schweden +46 8 5069 2105 und aus dem übrigen Europa +41 91 610 56 00. Die Leitungen werden 15 Minuten vor Konferenzbeginn freigeschaltet. Die Audioaufzeichnung ist eine Stunde nach Ende der Telefonkonferenz für 96 Stunden abrufbar. Aufzeichnungen: +44 20 7108 6233 (GB), +41 91 612 4330 (übriges Europa) oder +1 (1) 866 416 2558 (USA/Kanada). Der Code zum Start der Wiedergabe lautet 14182 und ist mit der Raute-Taste (#) zu bestätigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.