Zweite Generation leistet noch mehr

FlexPicker überzeugt als universeller Pick&Place Industrieroboter

(PresseBox) (Friedberg, ) Der Vorläufer IRB 340 FlexPicker überzeugt bereits in mehr als 1.800 Installationen weltweit. Die zweite Generation der Delta-Roboter IRB 360 FlexPicker soll noch erfolgreicher werden. Dafür punktet sie mit größerer Armlänge, größerem Arbeitsraum und höheren Geschwindigkeiten. Daraus resultieren für die Anwender noch schnellere Zugriffe, kürzere Taktzeiten, die Option größerer Arbeitsflächen und höhere Produktivität. Die neuen FlexPicker bewähren sich z.B. ebenso beim auftragsspezifischen Sortieren von bewegten Kleinteilen wie in der Lebensmittelverpackung, der Produktion von Solarzellen oder Zahnbürsten.

Moderne Zahnbürsten sind multifunktionale Hightech-Produkte: Passend für die unterschiedlichen Mund- und Zahngrößen, Zahnabstände sowie die Empfindlichkeit des Zahnfleisches des Nutzers. Damit jeder Zahnputz-Interessent seine ideale Zahnbürste erhält, setzt die Zahoransky AG in ihren Produktionsanlagen auf die schnellen IRB 360 mit Bildverarbeitung. Der "sehende" FlexPicker greift ausschließlich einwandfreie Rohlinge und setzt sie in die Halterungen für den anschließenden Bestopfungsprozess. "Mit 70 Teilen pro Minute ist die Ausbringung im Vergleich zur vorherigen Technik um ein Vielfaches höher und stundenlange Maschinenstillstände beim Umrüsten auf neue Muster gehören ebenfalls der Vergangenheit an", fasst Konstruktionsleiter Guido Sommer die Ergebnisse zusammen. Zudem bietet die hohe Arbeitsgeschwindigkeit des IRB 360 noch erhebliche Leistungsreserven. Aufgrund der hervorragenden Resultate will man bei Zahoransky jetzt den IRB 360 auch in anderen Geschäftsbereichen einsetzen, zum Beispiel in Blisterverpackungsmaschinen.

Die Arbeitsbereiche der neuen IRB 360 betragen je nach Ausführung Ø 800 bis 1.600 mm, ihre Handhabungskapazität reicht bis 3 kg. Für einen Zyklus von z.B. 25/305/25 mm beträgt die typische Zykluszeit lediglich 0,3 Sekunden. Dabei arbeitet der FlexPicker mit einer Positionswiederholgenauigkeit von 0,1 mm. Verantwortlich für seine vorzüglichen Leistungen ist neben der Steuerung IRC5 die Software PickMaster. Sie steuert den hängend montierten Roboter so, dass er je nach Aufgabenstellung z.B. Produkte auf einem Förderband erkennt, greift und am gewünschten Ort absetzt. Die IRC5 steuert mit ihren Funktionen TrueMove und QuickMove höchstmöglichste Bahngeschwindigkeiten und genauigkeiten; so gewährleistet sie schnellste Bewegungen und hohe Präzision beim synchronen Folgen eines Bandes (Conveyor Tracking). Besonders für Anwendungen in der chemischen und Lebensmittelindustrie ist die Nassreinigungs-Ausführung geeignet.

ABB AG

ABB Robotics ist ein führender Anbieter von Industrierobotern, von Robotersoftware, modularen Fertigungszellen und bietet Service für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche der Automation. Den Kunden ermöglicht das, die Produktivität zu steigern und die Produktqualität sowie die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Weltweit hat ABB mehr als 175.000 Roboter installiert.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von 3,18 Milliarden Euro und beschäftigte 10.600 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 117.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.