Robust und sicher verpackt

S900 I/O in der Kompaktbox CB220

(PresseBox) (Mannheim, ) Die ABB S900-Remote I/Os für Ex- und nicht-Ex-Anwendungen ist für die dezentrale Feldmontage geeignet und kommuniziert über Profibus. Die neue, vorkonfektionierte Kompaktbox CB220 besteht aus einem robusten Aluminium-Gehäuse und darin eingebauten S900 I/Os. Sie besitzt integrierte Wandhalterungen und Kabelverschraubungen, so dass nur noch die Profibusleitungen angeschlossen werden müssen.
Die Kompaktbox CB220 kann mit mit maximal vier S900-Funktionsmodulen – analog oder digital – bestückt werden, die bis zu 32 Signale verarbeiten können. Das Aluminium-Gehäuse entspricht der Schutzklasse IP66 und verhindert das Eindringen von Fremdstoffen wie z.B. Staub oder Feuthcitgkeit.

CB220 ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich:

CB220S (S900 S-Serie)

Montage
in Zone 1

Feldgeräte/Signale
in Zone 2, 1 bzw. 0 (eigensichere Signale)

Ex-Zulassung
ATEX Zone 1

CB220B (S900 B-Serie)

Montage
in Zone 2

Feldgeräte/Signale
in Zone 2, 1 bzw. 0 (eigensichere Signale)

Ex-Zulassung
ATEX Zone 2

CB220N (S900 N-Serie)

Montage
im sicheren Bereich

Feldgeräte/Signale
im sicheren Bereich

Ex-Zulassung
Nein

Die S900 I/O eignet sich damit für den Einsatz in den unterschiedlichsten Applikationen. Die Montage kann sowohl im sicheren Bereich als auch in explosionsgefährdeten Bereichen der Ex-Zone 1 oder 2 erfolgen. S900 ist bereits vielfach in der chemischen, petrochemischen oder pharmazeutischen Industrie eingesetzt.

Die dezentrale Montage direkt im Feld bringt Vorteile sowohl bei der Planung als auch während des Betriebs einer Anlage:
• Vereinfachte Feldmontage durch integrierte Wandhalter.
• Integrierte Sichtscheibe ermöglicht Sichtkontrolle im laufenden Betrieb.
• Hohe Flexibilität für zahlreiche Anwendungen, wie z.B. Montage in unterschiedlichen Ex-Zonen oder im sicheren Bereich.
• Einsparungen bei der Verkabelung, Installation, Hardware und Wartung durch den Wegfall externer Barrieren für die Feldstromkreise.
• Vereinfachte Wartung durch Eigendiagnose und Bereitstellung der Diagnosedaten über den Feldbus.
• Einfacher Austausch von Modulen im laufenden Betrieb erhöht die Verfügbarkeit des Prozesses.
• Einfache Konfiguration entweder über FDT/DTM oder mit GSD-Dateien ermöglicht den Anschluss an nahezu alle Prozessleitsysteme.

Die CB220-Kompaktbox eignet sich z.B. als Gerät für Temperatur-Multiplexer Anwendungen oder Magnetventil-Ansteuerung. Es können bis zu 32 Feldgeräte angeschlossen werden.

Die Kompaktbox integriert alle benötigten Anschlussklemmen für Feldstromkreise, Buskommunikation und Stromversorgung. Sie kann an alle bekannten ABB-Leitsysteme wie System 800xA, Melody, Freelance 800F, Advant Master oder nahezu jedes andere Prozessleitsystem angeschlossen werden.
Das kompakte Gerät CB220 spart durch die Dezentralisierung und Vorkonfektionierung Kosten in der Verkabelung. Das integrierte Remote I(O S900 zeichnet sich durch Bedien- und Diagnosefreundlichkeit aus. Die Kompaktbox eignet sich durch ihre robuste Ausführung besonders für eigensichere Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen.

ABB AG

ABB in Deutschland erzielt mit rund 12.600 Beschäftigten einen Umsatz von 2,7 Milliarden Euro. ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 103.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.