ABB schließt K-TEK-Zukauf ab

Integration des Instrumentierungsherstellers vervollständigt Portfolio für die Öl- und Gassowie die Wasser- Branche

(PresseBox) (Alzenau, ) ABB, führendes Unternehmen in der Energieversorgung und Automationstechnik, schließt den Zukauf der Firma K-TEK, Louisiana, USA, ab. K-TEK wird in den Geschäftsbereich Messtechnik-Produkte der Division Prozessautomatisierung integriert.

Mit über 350.000 Installationen weltweit seit der Gründung im Jahr 1975 ist K-TEK weltweit führend in der Füllstands-Messtechnik. Das Unternehmen mit Niederlassungen in China, den Niederlanden, Indien, Südafrika und den USA beschäftigt über 250 Mitarbeiter.

Veli-Matti Reinikkala, Leiter der ABB-Division Automationsprodukte, wurde auf K-TEKs führende Position in der Öl- und Gas-Branche aufmerksam, in der bereits mit einer breiten Basis an Instrumentierungsprodukten von ABB gearbeitet wird.

"Dieser Zukauf ermöglicht den Kunden von K-TEK sowie von ABB den Zugang zu einem erweiterten Portfolio an modernster Instrumentierungstechnologie, beispielsweise für die Öl- und Gas- sowie die Wasser-Branche", so Reinikkala. "Synergiepotential ergibt sich aus der geographischen Reichweite von ABB sowie der Branchenabdeckung in Kombination mit K-TEKs technologischem Wissen in der Füllstands-Messtechnik."

Der Zukauf folgt der ABB-Strategie, Wachstumschancen zu nutzen und das Portfolio hinsichtlich der Produkte, Märkte und Technologien zu vervollständigen.

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen des ABB-Konzerns sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 117.000 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.