Testkit B-52 Cret für Rückstände nach dem Fertigungsprozess

(PresseBox) (Nürnberg, ) Es ist nicht gewiss, ob Rückstände von No Clean Flussmitteln und Lotpasten nach dem Fertigungsprozess immer sicher sind. Insbesondere wenn Platinen im Anschluss lackiert werden, ist die Kompatibilität zwischen dem Schutzlack und den Rückständen ein sehr wichtiges Thema. Mit dem B-52 Cret Kit können unterschiedlichste Tests nach den IPC Richtlinien durchgeführt werden. Zum einen ist es möglich Rückstände auf ionische Verunreinigungen zu prüfen und zum weiteren ist ein Test des Oberflächenisolationswiderstand (SIR-Test) möglich. Der SIR-Test dient zum ermitteln von elektrischen Kriechströmen, Metallmigration und Korrosion. Außerdem ermöglicht das Kit die Überprüfung der Haftbarkeit vom Lötstopplack. Die Platine ist in den Legierungen Immersion Silver, ENIG und HASL erhältlich.

Das Testkit ist in vier Bereiche unterteilt:

1. Test Platine für SIR Test
2. Der Ionenchromatographie (IC) Testcoupon
3. Testplatine für die Lötstopplackhaftung
4. SIR-Test Mini-Coupons

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.