Aareon hat die Ausschreibung der GWH für eine SAP-Lösung gewonnen

(PresseBox) (Mainz, ) Das Beratungs- und Systemhaus Aareon und die GWH Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Hessen mbH haben am 11. Februar 2009 einen Vertrag zur Einführung einer SAP-Individuallösung durch Aareon unterzeichnet.

Nach deutschlandweiter Ausschreibung konnte Aareon trotz harter Wettbewerbsbedingungen überzeugen. Die GWH verwaltet rund 50.000 Wohnungen zumeist in Hessen und zählt zu den großen Wohnungsunternehmen in Deutschland. So waren die Kombination aus der wohnungswirtschaftlichen Branchenexpertise, das SAP-Know-how der Aareon-Mitarbeiter sowie die langjährigen Geschäftsbeziehungen ausschlaggebend. Das Unternehmen setzt derzeit noch das Bestandssystem GES von Aareon ein.

"Wir freuen uns, dass wir unseren langjährigen Kunden von unserem SAP-Know-how überzeugen konnten. So können wir ihm weiterhin bei der Erreichung seiner Wachstumsziele zur Seite stehen", kommentiert Dr. André Rasquin, als Geschäftsführer der Aareon Deutschland GmbH verantwortlich für den Vertrieb in Deutschland. "Als Mitglied der Interessensgemeinschaft großer GES-Kunden (IGG) ist die GWH neben der GEWOBA Bremen ein wichtiges Vorreiterunternehmen für unser SAP-Geschäft in dieser Kundengruppe. Dies können wir als ein klares Signal für die gesamte deutsche Wohnungswirtschaft werten", ergänzt Dr. Rasquin.

Aareon hat mehr als 50 Jahre Branchenexpertise als IT-Dienstleister in der Wohnungswirtschaft. Die Referenzen im SAP-Geschäft sowie die SAP-Expertise des Berater-Teams und nicht zuletzt das gute Preis-Leistungsverhältnis waren Gründe für unsere Entscheidung", erklärt Thomas Echelmeyer, Geschäftsführer der GWH.

Weitere große Wohnungsunternehmen, die seit Beginn des Jahres mit einer SAP-Lösung von Aareon ihre Bestände verwalten, sind beispielsweise die GAG Köln und die ABG Frankfurt.

Über die GWH Hessen

Die GWH wurde im Jahre 1924 gegründet. Insgesamt verwaltet das Unternehmen rund 50.000 Wohnungen zumeist in Hessen und zählt zu den großen Wohnungsunternehmen in Deutschland. Das Geschäftsmodell der GWH fußt auf den vier klar gegliederten Geschäftssegmenten Real Estate Management, Real Estate Trade, Real Estate Development und Real Estate Trust. Jedes Segment generiert für sich positive Erträge und schafft durch die Kombination mit den anderen Segmenten zusätzliche Ertragswertpotenziale durch das aktive Portfoliomanagement. Das Segment Real Estate Management macht mit einer Größenordnung von von 220 Mio. € Umsatz in 2008 einen Umsatzanteil von rund 90% der Geschäftstätigkeit aus. Die Wachstumsstrategie der GWH sieht eine Bestandserweiterung durch Zukauf von rund 2.000 Wohneinheiten pro Jahr vor, bei Verkäufen von rund 500 WE. Die Wachstumsstrategie des Unternehmens zielt auch in die attraktiven benachbarten Wirtschaftsräume Rheinland und Rhein-Neckar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.