Ein Product-Management Supportsystem zieht um

a3 systems unterstützt Honeywell Friction Materials Europe bei der Portierung auf AIX 5L

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Der Serverumzug von Solaris auf die neueste AIX-Version ging ohne Unterbrechung des Livebetriebs über die Bühne, so die Bilanz von Jörg Hesselink, Manager Infrastructure &
E-Business Honeywell Friction Materials Europe. Zeitgleich mit dem Umzug des Product-Management Supportsystems PICA wurde in dem Projekt die Oracle-Datenbank von
HP-UX auf AIX portiert.

Durch den Einsatz der PICA-Lösung (PICA steht für Product Introduction or Councilation Authorization), basierend auf dem dante® Webframework von a3 systems, ergeben sich für Honeywell Friction Materials Europe (HFME) folgende Effekte:
• Die Datenlogistik für acht Niederlassungen in sechs Ländern (und in fünf Sprachen) konnte erheblich vereinfacht werden.
• Produktdaten für 3000 Produkte und Produktvarianten konnten harmonisiert und konsolidiert werden.
• Produkte und Produktvarianten können schneller eingeführt werden. Das Time to market für neue Produkte wurde um zwei Monate verkürzt; HFME erzielt durch diesen Wettbewerbsvorteil einen Umsatzanstieg von 400.000 Euro pro Jahr und sichert langfristige Verträge im attraktiven Aftermarket-Bereich.

Honeywell Friction Materials Europe vertraut seit Anfang 2002 bei der Produkteinführung ausschließlich auf dante® Software von a3 systems. Gemeinsam mit a3 systems wurde eine webbasierte, mandantenfähige Lösung geschaffen, die in den Folgejahren kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Als führende Anwendung stellt dante® heute den Mitarbeitern alle Daten, die sie bei der Produkteinführung benötigen, entsprechend ihren Aufgaben und Berechtigungen zur Verfügung. Da die Mitarbeiter alle Fragen rund um den PICA schneller und kosteneffizienter - aber ohne Sicherheitsrisiko - bearbeiten können, sind die Vorteile für Honeywell kurz- und langfristig spürbar.

"Zuvor stand der Produkteinführungsprozess zwanzig Jahre lang in der Kritik - insbesondere, was die Durchgängigkeit des komplexen Prozesses anging. Seit April 2003 sind allerdings auch die schärfsten Kritiker verstummt. Denn mittlerweile ist der PICA-Prozess etabliert, stabilisiert und wird von allen beteiligten Abteilungen tagtäglich gelebt", resümiert Jörg Hesselink, der das Projekt auf HFME-Seite geleitet hat, nach zweieinhalb Jahren störungsfreiem Betrieb.

Alle Abläufe bei der Produkteinführung haben SAP R3 als Datenbasis; der gesamte Prozess wurde in ARIS® dokumentiert und modelliert. Vor der Implementierung der webbasierten PICA-Lösung wurden die meisten Aufgaben in Form von Laufzetteln, Telefonaten und E-Mails erledigt. Mit Hilfe von dante® konnte erstmals der gesamte Einführungsprozess digitalisiert, standardisiert und synchronisiert werden. In Folgeprojekten wurden immer wieder Erweiterungen und Usability-Optimierungen vorgenommen, beispielsweise wurde die Office-Integration verbessert. Die aktuellste PICA-Erweiterung ist eine Stellvertreter-Funktion für Dienstreisen, Urlaubsvertretungen u.ä. Sämtliche Anpassungen und Erweiterungen - auch Umgestaltungen des PICA-Workflows - konnten hierbei stets unterbrechungsfrei bei laufendem Betrieb vorgenommen werden.

_________
Über Honeywell Friciton Materials Europe:

Mit den Marken Bendix und Jurid ist Honeywell Friction Materials weltweit führender Lieferant von Brems-Produkten für den Aftermarketbereich. Honeywell Friction Materials verfügt in Europa über drei Produktionsstätten, in denen jährlich über 80 Mio. Bremsklötze und -beläge hergestellt werden.
Weitere Informationen zu a3 systems finden Sie unter: www.honeywell.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.