Transparenter Schutz vor Korrosion

(PresseBox) (Neuss, ) Nach Boeing hat jetzt auch der Flugzeughersteller Airbus die Polyurethan-Klebebänder 8663 und 8663DL von 3M für Wartungsarbeiten an seinen Maschinen zertifiziert. Sie sind damit das einzige Material, das zugleich bei beiden Unternehmen zugelassen ist.

Mithilfe dieser Produkte lassen sich im Fußboden-Aufbau von Flugzeugen zwischen der Bodenplatte und dem sichtbaren Fußbodenbelag schon in einer Schicht wirksame Flüssigkeitsbarrieren realisieren. Dabei wiedersteht das Material in seiner einzigartigen Kombination von Stabilität und Flexibilität selbst aktiven Stößen mit spitzen Gegenständen und vermeidet so wirksam Korrosion. Vor allem in Eingangs- und Küchenbereichen sowie in Toiletten besteht ansonsten die Gefahr, dass Flüssigkeiten in den Boden eindringen.

Der besondere Vorteil der Klebebänder aus dem Multi-Technologieunternehmen 3M ist ihre Transparenz. So müssen sie beim C-Check, der etwa alle 18 Monate durchgeführt wird, nicht entfernt werden. Ihr Klebstoff auf Acrylatbasis verbindet sie vollflächig mit den Bodenplatten. Bei Bedarf sind die einfach einsetzbaren Bänder jedoch auch leicht und rückstandsfrei wieder ablösbar.

Mithilfe ihres einseitigen oder beidseitigen Liners (8663DL) ist die Applikation problemlos durchführbar. Standardwerkzeuge reichen dafür aus. Das flexible, lösemittelfreie Material dichtet auch Eckbereiche von Bodenplatten oder Schrauben, die sich darin befinden, gut ab. Es hält zudem Bewegungen der Flugzeug-Komponenten oder thermischen Belastungen stand, auch beim Schweißen der Bodenbeläge. Die Produkte sind flammresistent nach FAR/JAR 25.853(a) für Bodenkonstruktionen, in die diese Bänder integriert sind.

Erhältlich sind Klebebänder mit einer Dicke 46 mm (8663 und 8663DL) auf Rollen à 33 m bis zu einer Breite von 914 mm (36 inch).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.