NREL und 3M schließen Forschungsvereinbarung auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien

NREL und 3M schließen Forschungsvereinbarung auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien

(PresseBox) (Neuss, ) Das National Renewable Energy Laboratory (NREL), eines der wichtigsten nationalen Energieforschungsinstitute des US-Energieministeriums, hat eine Forschungskooperation mit dem US-Multitechnologie-Unternehmen 3M geschlossen. Ziel ist die Entwicklung von Technologien zur Gewinnung hochvolumiger Energiekapazitäten aus erneuerbaren Strom- und Brennstoffquellen zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Zu den Forschungsgebieten zählen die Dünnschicht-Photovoltaik, Concentrated Solar Power (CSP) sowie Biokraftstoffe. Die Kooperation umfasst die gemeinsame Identifikation neuer Technologien zur Energiegewinnung, die beschleunigte Prüfung von 3M Designs sowie das Scaleup erfolgreicher Prototypenentwicklungen für die gewerbliche Produktion. Die Vereinbarungen haben eine Laufzeit von mindestens einem Jahr.

Über das National Renewable Energy Laboratory (NREL)

Das National Renewable Energy Laboratory (NREL) ist das wichtigste Energieforschungsinstitut des US-Energieministeriums. Es wird im Auftrag des amerikanischen Energieministeriums durch die Alliance for Sustainable Energy, LLC betrieben.

3M Deutschland GmbH

Als forschendes Multi-Technologieunternehmen produziert 3M Tausende von innovativen Produkten für ganz unterschiedliche Märkte. Besondere Stärke ist die vielfältige und oft kombinierte Nutzung von mehr als 40 eigenen Technologie-Plattformen, aus denen sich immer wieder neue Anwendungslösungen für die Kunden ergeben. Bei über 23 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr beschäftigt 3M weltweit etwa 75.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 60 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.