3M engagiert sich für "Renewable Energy"

Produkte und Anwendungen für Energiegewinnung und -management

(PresseBox) (Neuss, ) Das weltweit tätige Multi-Technologieunternehmen 3M hat sein Know-how für die Solar- und Windindustrie in der neuen Sparte "Renewable Energy" zusammengefasst. Technologische Kompetenz, Produkte und Anwendungstechnik des Konzerns sind jetzt hier gebündelt, um auf die schnell wechselnden Anforderungen dieses Wachstumsmarktes zeitnah reagieren zu können.

Neben Produkten, die bereits anderen Industriebereichen zur Verfügung stehen, wird die neue Organisation der Solar- und Windindustrie eigens für sie entwickelte Produkte bieten sowie neue Materialien, die auf der Basis der über 40 Technologie-Plattformen des Unternehmens an die Bedürfnisse dieses Marktes angepasst werden.

Verantwortlich für diese neue Sparte in Europa ist seit November 2008. Stefan Dornieden. "Wir können mit der neuen Organisationsstruktur unsere Kunden in diesem Markt kompetent aus einer Hand bedienen", so der neue European Business Development Manager Europe, Middle East and Africa mit Sitz bei der 3M Deutschland GmbH in Neuss.

Die neue Sparte, die zum Geschäftsbereich "Industrie- und Transport-Märkte" gehört, dem umsatzstärksten des Unternehmens, ist weltweit einheitlich untergliedert in die Segmente "Energy Generation" und "Energy Management". Bei der Energiegewinnung bietet 3M sowohl für die Bereiche Solar- und Windenergie als auch für die Geothermie und für die Herstellung von Biokraftstoffen Anwendungslösungen mit Folien, Klebebändern, Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie mit Beschichtungen und mikroverkapselten Produkten, die zur Steigerung der Produktivität bei der Gewinnung erneuerbarer Energien beitragen können.

Beispielhafte Produkte für die Solarindustrie sind Verkapselungsfolien, die Solarzellen schützen, zudem sogenannte Spiegelersatzfolien oder neuartige Fresnel-Linsen. Innovative Beschichtungen sollen zudem schon bald Oberflächen widerstandsfähiger machen sowie eine schnellere und einfachere Reinigung ermöglichen.

Die Windindustrie setzt bereits seit mehr als zehn Jahren auf das Know-how von 3M. Bewährt haben sich hier zum Beispiel spezielle Klebebänder zum Schutz der Rotorblatt-Kanten. Schleif- und Poliersysteme sowie Arbeitsschutzprodukte sorgen für mehr Effizienz und Sicherheit. Künftig sollen auch hier mithilfe von Folien, Klebebändern und Klebstoffen sowie Beschichtungen des Multi-Technologieunternehmens Effizienz und Zuverlässigkeit von Windenergieanlagen noch weiter verbessert werden können. Wichtige Themen für die Produkt- und Anwendungsentwicklung sind die Vermeidung von Erosion, Verschmutzung und Vereisung sowie die Verbesserung der Aerodynamik.

Im Bereich Energiemanagement verfügt 3M vor allem im Bereich Fensterfolien über Know-how mit Patenten, die bis in das Jahr 1966 zurückreichen. Heute umfasst das Portfolio Sonnenschutz-, Sicherheits- und Designlösungen, die an Fahrzeugen und Gebäuden bereits vielfach Anwendung finden. Jüngste Entwicklung sind hier die Sonnenschutzfilme der Serie Prestige. Sie sind glasklar, weisen die ins Gebäude eindringende Sonnenenergie zugleich um bis zu 66 Prozent ab. Dies wiederum hat den Vorteil der Reduktion von Kosten, die ansonsten für Klimaanlagen aufgewendet werden müssten.

3M ist eine Marke der 3M Company.

3M Deutschland GmbH

Als forschendes Multi-Technologieunternehmen produziert 3M Tausende von innovativen Produkten für ganz unterschiedliche Märkte. Besondere Stärke ist die vielfältige und oft kombinierte Nutzung von mehr als 40 eigenen Technologie-Plattformen, aus denen sich immer wieder neue Anwendungslösungen für die Kunden ergeben. Bei rund 25 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr beschäftigt 3M weltweit etwa 79.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 60 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.