E12-Gipfel erstmals beim Gastgeber Lufthansa

Wichtigste E-Business-Konferenz des Jahres am 29. und 30. November im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim bei Frankfurt/Main

(PresseBox) (Berlin, ) Das Internet verlässt den PC! Durch 3D-Anwendungen und Augmented Reality-Technologie werden sich das Verständnis und die Nutzung des Netzes künftig grundlegend ändern. Welche Auswirkungen diese Bewegung hat, darauf gibt der traditionelle E12-Gipfel Auskunft. Am 29. und 30. November 2010 findet das wichtigste E-Business-Event des Jahres bereits zum 12. Mal statt. Dabei versammeln sich die mehr als 200 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und IT-Branche in diesem Jahr erstmals beim Gastgeber Lufthansa im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim bei Frankfurt am Main.

"Das Internet verlässt zunehmend die PCs und Notebooks und stellt Unternehmen damit vor zahlreiche Herausforderungen. Das betrifft alle Branchen - national wie international. Um Unternehmen auf diesen Sprung vorzubereiten sind innovative E-Business-Lösungen gefragt." erklärt Prof. Dr. Thomas Schildhauer, Wissenschaftlicher Direktor des Institute of Electronic Business e.V. (IEB). "Wir freuen uns, als Initiative von der Wirtschaft für die Wirtschaft, den Unternehmen die Chancen die sich daraus ergeben aufzuzeigen und sie gemeinsam mit ihnen zu diskutieren."

In kreativen Workshop-Formaten debattieren die Teilnehmer des E12-Gipfels die aktuellen Top-Themen ihrer Branchen. Dabei werden nicht nur theoretische E-Business-Szenarien entworfen, sondern vor wissenschaftlich fundiertem Background praktische Trends analysiert und funktionale Lösungen für Geschäftsmodelle entwickelt. Ein Fokus liegt u.a. auf sogenannten Augmented-Reality-Systemen (AR), die digitale Zusatzinformationen auf Smartphones oder Handhelds in die Realität einblenden. Durch diese Anwendungen müssen sich Geschäftsmodelle und ganze Wirtschaftsbranchen völlig neu definieren. Wie lassen sich virtuelle Informationen für AR-Anwendungen intelligent nutzen? Wie profitieren Unternehmen durch Location Based Services?

Ein weiterer Schwerpunkt ist die auf dem Massenmarkt angekommene 3D-Technik. Vom E-Marketing bis hin zum hochmodernen Produktionsprozess werden unterschiedlichste Branchen künftig auf 3D-Anwendungen zurückgreifen. Dafür benötigen Unternehmen geeignete Geschäftsmodelle und sinnvolle Markteintrittsstrategien. Wie ändern sich Inhalte im Internet durch 3D-Technologie? Was bedeutet die Entwicklung für die Businessmodelle der Zukunft? Interessante Diskussionen sind ebenfalls zu den Themen Social Media Marketing sowie Enterprise 2.0 in Vorbereitung: Wie binden Social-Commerce-Strategien den Kunden in die Entwicklung von Produkten ein? Wie ändern sich Produktionsprozesse im Unternehmen durch den Einsatz von Social-Software? Wie erweitern Open-Innovation-Strategien die Innovationsprozesse von Unternehmen? Wie sieht das Intranet 2.0 aus?

Eröffnet wird die Konferenz durch ein exklusives Gala-Dinner am Vorabend, besetzt mit hochkarätigen Keynote-Speakern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung. Darüber hinaus ermöglicht ein spannender Exponatepark den Live-Einblick in Technologien von morgen, darunter auch den Arbeitsplatz der Zukunft.

Der E12-Gipfel hat sich als interaktives Diskussionsforum für digitale Trends und wichtigster E-Business-Event des Jahres etabliert. Federführend wird er von der EnBW gemeinsam mit dem Institute of Electronic Business e.V. gestaltet - als Initiative von der Wirtschaft für die Wirtschaft, in diesem Jahr u.a. mit Lufthansa und IBM. Er ist eine kreative Plattform zum Austausch neuer Trends in den Bereichen Wirtschaft, IT, Kommunikation und Forschung.

Weitere Informationen zum E12-Gipfel finden Sie unter www.e12-gipfel.de

Hintergrund:

Der E12-Gipfel

Der E12-Gipfel ist eine von führenden Unternehmen sich selbstgestaltende Initiative mit jährlich wechselnden digitalen Top-Themen. Als branchenübergreifendes Netzwerk bringt der E12-Gipfel jedes Jahr Anwender und Hersteller aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen zusammen und bietet ihnen eine Plattform für den Meinungsaustausch zu Themen aus den Bereichen E-Business und digitale Kommunikation. In den vergangenen Jahren widmete sich der E12-Gipfel u.a. folgenden Themen: "Digital Living", "Business Innovation Management", "Next Generation Collaboration", "Security", "Internet of Services" und "Business 2.0".

Institute of Electronic Business e.V.

Das Institute of Electronic Business e.V. leistet als größtes An-Institut der Universität der Künste Berlin und in enger Kooperation mit der Universität St. Gallen seit mehr als 10 Jahren den Transfer von neuesten Erkenntnissen aus der Forschung zur Wirtschaft. Gestalterische Aspekte an der Nutzer-Schnittstelle spielen dabei in der digitalen Kommunikation eine genauso wichtige Rolle wie betriebswirtschaftliche und technische Aspekte. Als Non-Profit-Verein richtet das IEB die Forschungsarbeit an den Bedürfnissen seiner Mitglieder aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.