1zu1 Prototypen eröffnet Erweiterungsbau: Doppelte Kapazität und moderne Arbeitsplätze

Neue Vakuumgießerei - "Wohlfühlgebäude" für Mitarbeiter

(PresseBox) (Dornbirn, ) Das Dornbirner Unternehmen 1zu1 Prototypen hat am Samstag mit einer Mitarbeiterfeier seinen Erweiterungsbau eingeweiht. Am Firmenstandort im Gewerbepark Rhomberg's Fabrik wurde eine alte Halle saniert und erweitert. Dort ist nun die neue Vakuumgießerei untergebracht, mit der 1zu1 seine Kapazitäten verdoppelt. Das Gebäude bietet außerdem Platz für Büros und eine Kantine. Das Unternehmen hat für den Erweiterungsbau vier Millionen Euro investiert. Eine Million Euro floss zusätzlich in die Anlagentechnik.

"Ich wünsche mir, dass wir uns in diesem Gebäude wohlfühlen", sagte Wolfgang Humml, der zusammen mit Hannes Hämmerle für die Geschäftsführung verantwortlich zeichnet, vor rund 200 Gästen. Mit musikalischen und kulinarischen Leckerbissen feierten Mitarbeiter und Geschäftspartner die Einweihung des Erweiterungsbaus mit 2000 Quadratmetern Grundfläche und drei Stockwerken. Die beiden Geschäftsführer freuten sich besonders, dass alle 88 Mitarbeiter der Einladung zur Feier gefolgt waren.

Landesrat Karlheinz Rüdisser bescheinigte 1zu1 Technologieführerschaft nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern in ganz Europa. "1zu1 Prototypen hat hervorragend ausgebildete Mitarbeiter und ist ein Vorzeigebetrieb", lobte Bürgermeister Wolfgang Rümmele. Und Wirtschaftskammer-Präsident Manfred Rein betonte, das Unternehmen habe trotz des Erfolgs die Bodenhaftung nicht verloren.

Neue Gießerei bringt Qualitätssteigerung Das Dornbirner Unternehmen stellt Prototypen für Kunden aus unterschiedlichen Bereichen her und ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mit dem Erweiterungsbau hat 1zu1 Raum für eine neue Vakuumgießerei geschaffen. "Die Produktion in der neuen Gießerei bringt eine merkliche Qualitätssteigerung", sagt Wolfgang Humml. "Durch Vollklimatisierung und Staubabsaugung konnten wir die Festigkeit der Teile optimieren. Außerdem haben wir mit dieser Erweiterung unsere Kapazitäten verdoppelt und haben eine technologische Neuheit installiert: Wir können jetzt aus jeder Form 1000 Modelle gießen, bisher waren es rund 25. Daraus resultiert ein großer Mehrnutzen für unsere Kunden."

Wohlfühlgebäude in Holzbau-Architektur Neben der neuen Vakuumgusshalle sind im Erweiterungsbau auch Büros, ein Lager, Besprechungsräume sowie eine Kantine untergebracht. "Hier sollen die Mitarbeiter sich wohlfühlen und erholen", betont Hannes Hämmerle. Die Räume im Obergeschoss sind variabel gestaltbar und bieten bei Veranstaltungen bis zu 80 Personen Platz.

Für die statische Konstruktion sowie Wände und Decken wurden rund 1000 Kubikmeter heimisches Nadelholz verbaut. Architekt des Gebäudes ist Thomas Raggl aus Röns. "Durch die Adaptierung und den Umbau der bestehenden Stahlbeton-Skelett-Halle wurden lichtdurchflutete Arbeitsplätze mit Ausblick und Durchblick auf die Bergwelt von Dornbirn geschaffen", erklärt er.

Das Unternehmen bekennt sich klar zum Standort Dornbirn und hat auch die Aufträge für den Erweiterungsbau ausschließlich an Vorarlberger Firmen vergeben. "Wir freuen uns, dass wir direkt am Firmenstandort den Erweiterungsbau erstellen konnten", sagt Hannes Hämmerle. "Auch für weitere Entwicklungen des Unternehmens ist Raum vorhanden."

Info: www.1zu1prototypen.com

Über 1zu1 Prototypen 1zu1 Prototypen mit Sitz in Dornbirn/Vorarlberg stellt Prototypen für Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen her. Die Produkte - von Flugzeugbauteilen oder Haushaltsgeräten bis hin zu Spielwaren - können damit vom Hersteller getestet werden, bevor sie in die Serienfertigung gehen. 1zu1 setzt für die Fertigung sämtliche gängigen Rapid Prototyping-Verfahren sowie verschiedene Kunststoff- und Metallgussverfahren ein.

Seit einigen Jahren entwickelt 1zu1 außerdem das Geschäftsfeld "Rapid Tooling" weiter. Hier stehen Bearbeitungsmaschinen und Fräszentren für die Fertigbearbeitung der Bauteile und für die Herstellung nachfolgender Aluminium-Kleinserienwerkzeuge zur Verfügung. Sehr großen Wert legt das Unternehmen auf hochqualifizierte Mitarbeiter, die bei 1zu1 oft aus der hauseigenen Lehrausbildung stammen.

1996 gründeten Wolfgang Humml und Hannes Hämmerle die HTS Humml & Hämmerle Tooling Service GmbH, die sie 2002 in 1zu1 Prototypen umbenannten. Am Beginn standen eine Betriebsfläche von 250 Quadratmetern, zwei Mitarbeiter und zwei Vakuumgießanlagen. Heute erwirtschaften 70 Fachkräfte und 18 Lehrlinge einen Umsatz von ca. acht Millionen Euro.

1zu1 Prototypen gehört europaweit zu den führenden Anbietern von Rapid Prototyping. Der Fokus liegt dabei immer auf "rapid", also auf extrem kurzfristiger Durchführung von Projekten. Für Kunden wie Playmobil, MTU Aero Engines oder Roche Diagnostics erstellt das Unternehmen Modelle und Kleinserien in Kunststoff und Metall. Die Fertigungsverfahren zur Modellerstellung wurden dazu in den letzten Jahren stark erweitert.

Großes Wachstum erzielt 1zu1 Prototypen derzeit im Bereich "Rapid Tooling". Hier fertigt das Unternehmen in wenigen Wochen Spritzgießwerkzeuge und die gewünschten Kunststoff-Spritzgießteile in Serien von bis zu 10.000 Teilen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.